Impressionen Katholikentag+ 2018

Letzte Beiträge

Kruzifix noch einmal

Foto: Horst Eberlein

Bayrische Rechtspopulisten halten sich häufig nicht an die Verfassung, wenn es nicht in ihr verkürztes Weltbild passt. Söder ist da keine Ausnahme. Obwohl das Bundesverfassungsgericht schon in seinem Urteil zu den Kruzifixen an Schulen in Bayern entschieden hatte, dass dies nicht mit dem Neutralitätsgebot des Grundgesetzes vereinbar ist, beharrt die bayerische Staatsregierung weiterhin auf die Verbundenheit mit dem christlichen Glauben und deren staatlich organisierte Manifestation im öffentlichen Raum. Und dies obwohl man in Bayern eigentlich überall auf Kreuze trifft: An Straßenkreuzungen in ländlichen Gebieten, als Erinnerung an tödliche Unfälle an Straßenrändern, an wichtigen Plätzen in den Orten. Die Marienhuldigungen potenzieren dies noch einmal. Diese meist mehrere hundert Jahre alten Kulturdenkmäler spiegeln ausreichend die katholische Tradition der Bevölkerung wider. Hingegen ist von der jüdischen Tradition fast nichts mehr übrig geblieben. Von daher ist dieser scheinheilige Vorstoß Söders geradezu lächerlich grotesk.

Weiterlesen

  1. DLF Bericht zu RLS-Veranstaltung “Religion nur Privatsache?” Schreibe eine Antwort
  2. Viola Schubert-Lehnhardt: Rezension: Müntzer. Keine Randbemerkung Schreibe eine Antwort
  3. Viola Schubert-Lehnhardt: Buchbesprechnung: Wie geht Frieden? Schreibe eine Antwort
  4. Helge Meves: Jesuitische Klugheitslehren Schreibe eine Antwort
  5. Michael Brie: Kommunistische Experimente in Zeiten des Umbruchs – Reformation und Revolution Schreibe eine Antwort
  6. Pro Asyl: Europäischer Rat: Komplettdemontage des Asylrechts geplant? Schreibe eine Antwort
  7. Viola Schubert-Lehnardt: Rezension von Religion und Weltanschauung im Recht Schreibe eine Antwort
  8. Jiří Silný: Jan Hus als ein Vorläufer Luthers Schreibe eine Antwort
  9. Karsten Krampitz: »Christentum, Demokratie, Sozialismus« Schreibe eine Antwort