hpd: Gregor Gysi fürchtet eine “gottlose Gesellschaft”

Humanistischer Pressedienst: 1. Feb 2017 von Thomas Hummitzsch

“Ich glaube zwar nicht an den da oben, aber ich fürchte eine gottlose Gesellschaft”, sagte Gregor Gysi am Dienstagabend bei “Markus Lanz”. Er begründete seine Befürchtung damit, dass die Religionsgemeinschaften die einzigen wären, die in der Lage seien, allgemeingültige moralische Werte aufzustellen.

Der langjährige Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Die Linke erklärte weiter, dass ihm keine andere Instanz einfiele, die ein solches Wertegerüst aufstellen könnte, als die Kirchen. Der Kapitalismus könne das nicht, der Sozialismus ebenso wenig.

Weiterlesen